Wussten Sie, wie oft …

… der Mensch blinzelt?

Verräterisches Blinzeln? Was passiert, wenn wir blinzeln?

Ganz klar, das Lid verteilt Tränenflüssigkeit, damit das Auge nicht austrocknet. Wir blinzeln weniger, wenn wir lesen, auf den Computer starren oder fernsehen – als Folge trocknen die Augen aus und jucken. Wenn wir müde sind, blinzeln wir häufiger. Oder wenn wir Angst haben. Oder wenn wir lügen. Psychopathen erkennt man angeblich daran, dass sie weniger heftig blinzeln als andere Menschen, wenn sie erschreckt werden.

Der Blinzelvorgang hemmt die für das Sehen zuständigen Hirnareale; vermutlich, damit uns die Momente der Dunkelheit nicht so bewusst werden. Warum Babys weniger häufig blinzeln als Erwachsene, ist nicht geklärt. Eine Theorie: Sie sind noch viel zu sehr damit beschäftigt, neue Eindrücke aufzunehmen.

 ein ruhiger Mensch blinzelt   ca. 15 mal pro Minute
beim Fernsehen blinzelt der Menschca. 7,5 mal pro Minute
 ein Neugeborenes blinzelt   ca. 2 mal pro Minute
ein nervöser Mensch blinzelt    ca. 50 mal pro Minute

   
Große Unterschiede gibt es im Tierreich: Ein Papagei zum Beispiel blinzelt 26-mal in der Minute, ein Strauß nur einmal .

Quelle: National Geographic 08.12