Augenzittern (Nystagmus) Behandlung in Bad Rothenfelde

Augenzittern (Nystagmus)

Bei Augenzittern (Nystagmus) ist zu unterscheiden zwischen der physiologischen (nicht krankhaften) Form, die ganz normal auftritt, wenn Menschen Objekte mit hoher Geschwindigkeit betrachten, und einer pathologischen Ausprägung.
Der physiologische Nystagmus hilft dabei, das durch die Linse projizierte Bild auf der Netzhaut konstant zu halten. Augenzittern im Ruhezustand hingegen weist auf eine Erkrankung hin, bei der die Augenkontrolle gestört ist. Das Sehen und der Gleichgewichtssinn geraten dabei sozusagen „aus dem Takt“. Oftmals sind dabei Hirnstamm und Kleinhirn betroffen; jedoch können auch Drogen wie Ecstasy der Grund sein. Der Augenarzt und andere Fachärzte (HNO- und Nervenärzte) sollten bei Diagnose und Therapie des pathologischen Augenzitterns kooperieren.