Vorbereitung auf ambulante OPs

Bitte richten Sie sich bei ambulanten Operationen auf einen Zeitrahmen von mindestens drei bis fünf Stunden (inklusive Vor- und Nachbehandlung) ein. Darauf sollten sich auch Personen einstellen, die Sie möglicherweise begleiten. Bei Bedarf geben wir Ihrer Begleitung Bescheid, wann Sie wieder abgeholt werden können; insbesondere zumal Sie nach der Einnahme von Beruhigungsmitteln nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen können.
Denken Sie unbedingt an Ihre Versichertenkarte, gegebenenfalls auch die Überweisung vom Augenarzt sowie - falls vorhanden - die Unterlagen über Ihr Blutbild und EKG. Es ist erforderlich, nüchtern zu erscheinen. Nehmen Sie Mahlzeiten und Medikamente in Absprache mit unserem OP-Team und Ihrem behandelnden Arzt ein. Bringen Sie vorsorglich Ihre eigenen, notwendigen Medikamente mit.

Kleiden Sie sich bequem – Sie werden Ihre Kleidung nicht ablegen müssen. Verzichten Sie darauf, Wertsachen mitzunehmen, da wir keine Haftung übernehmen können. Wenden Sie bitte keine Kosmetika an. Gehen Sie am Tag nach der OP, wie terminlich vereinbart, für die Kontrolluntersuchung zu Ihrem überweisenden Augenarzt.