Gut vorbereitet zum Termin –

Ein wenig Geduld, bitte!

Termine und Pläne sind selbstverständlich dazu da, eingehalten zu werden. Nicht nur Sie als Patient, sondern auch wir sind sehr daran interessiert, Wartezeiten zu vermeiden und pünktlich alle Untersuchungen bzw. Therapien vorzunehmen.
Sicher können Sie sich vorstellen, dass Notfälle und andere unvorhergesehene Ereignisse sowie Verzögerungen bei manchen medizinischen Eingriffen etc. vorkommen und die exakten Terminpläne schon mal infrage stellen können. Wir setzen alles Mögliche daran, schnell wieder in den ursprünglichen Ablauf zurückzufinden und die Wartezeiten auf ein absolutes Minimum zu verkürzen. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis und Ihre Geduld!
Planen Sie Ihre Zeit für Ihre Termine bitte etwas großzügiger ein, um auf Nummer Sicher zu gehen. Dies betrifft auch die Nutzung von Verkehrsmitteln und Fahrgelegenheiten, auf die Sie angewiesen sein werden. Sollten sich Verzögerungen abzeichnen, die diese Planungen beeinflussen, sprechen Sie uns gern an; wir werden versuchen, Ihnen so weit wie möglich behilflich zu sein.
Darüber hinaus sollten Sie daran denken, dass viele augenärztliche Untersuchungen es erfordern, dass die Pupillen vorab medikamentös erweitert werden. Die Augentropfen müssen in der Regel 15 bis 30 Minuten einwirken und können unter Umständen auch mehrere Stunden nachwirken. Dadurch sehen Sie möglicherweise verschwommen und sind empfindlicher gegen Blendungen. Aus diesem Grund ist es dann nicht möglich, ein Kraftfahrzeug zu führen – planen Sie dies bitte entsprechend ein!