Gesunde Augen trotz Bildschirmarbeit

Bildschirmarbeit

Arbeiten am Bildschirm

Arbeitszeit verlagert sich zunehmend auf die Bedienung von Computern und das Lesen am Bildschirm. Vermeiden Sie Überanstrengungen und beugen Sie möglichen Sehbeschwerden folgendermaßen vor:

  • Monitor: Ersetzen Sie Röhren- möglichst durch Flachbildschirme, die über eine hohe Bildwiederholfrequenz verfügen. Vermeiden Sie direkten Lichteinfall von der Seite oder aus der Deckenbeleuchtung durch die richtigen Winkel, und passen Sie die Höhe des Monitors auf Ihre Sitzposition hin an.
  • Ergonomie: Ein höhenverstellbarer und drehbarer Bürostuhl erleichtert Ihnen auf Dauer auch das ermüdungsfreie Sehen. Wählen Sie einen Abstand von 50 bis 80 Zentimetern zum Bildschirm.
  • Pausen: Nehmen Sie sich regelmäßig kleinere „Auszeiten“ – gerade für Ihre Augen!

Lassen Sie die Korrekturwerte Ihrer Gleitsichtgläser von Ihrem Augenarzt genau auf Ihre Bedürfnisse am Arbeitsplatz abstimmen. Entspiegelungen können eine wichtige Hilfe sein. So haben Sie Monitor und Tastatur stets klar im Blick – und verlieren nichts Wesentliches im Job „aus dem Auge“.