Das Auge im Winter

Winterzeit –  besondere Vorsicht ist geboten

Bindehaut und Hornhaut leiden im Winter unter dem häufigen Wechsel zwischen kalter Luft außerhalb des Hauses und der trockenen Heizungsluft im Inneren. Vermeiden Sie Entzündungen beispielsweise durch häufiges Stoßlüften, und reichern Sie die Luft mit Feuchtigkeit an, indem Sie Behälter mit Wasser in der Nähe der Heizungen platzieren, damit es besser verdampft.
Da die Augen in der Winterzeit besonders empfindlich sind, sollten Sie zusätzlichen Stress, wie zum Beispiel durch Tätigkeiten am Monitor, einschränken oder zumindest entsprechend großzügige Pausen einplanen. Sorgen Sie außerdem für den Schutz Ihrer Augen vor der besonders intensiven Sonnenstrahlung durch die Wahl der richtigen Sonnenbrille. Schnee reflektiert die Sonnenstrahlung zusätzlich; achten Sie also gerade beim Winterssport auf hohen Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen. Eine gute Sonnenbrille besitzt einen breiten Seitenschutz und nimmt auch der kalten Zugluft insbesondere beim Skifahren ein wenig von ihrer Aggressivität.