Sonnenschutz Sonnenbrille

Sonnenschutz - Sonnenbrille

Schutz durch Sonnenbrillen

UV-Strahlen sind bei Überdosierung nicht nur schädlich für die Haut – auch die Augen leiden unter allzu intensiver Sonnenstrahlung mit Schädigungen an Netzhaut und Linse, die sich möglicherweise erst Jahre später auswirken. Sparen Sie darum nicht „am falschen Ende“ bei der Anschaffung einer geeigneten Sonnenbrille.
Die Qualität von Sonnenbrillen lässt sich für den Laien nur schwer einschätzen. Eine CE-Kennzeichnung ist Mindest-Standard. Wir empfehlen daher grundsätzlich, sich an den Fachhandel zu wenden, der z.B. auf die richtige Abdeckung Ihrer Augen eingehen wird.
Achten Sie neben der Verarbeitung der Brille vor allem auf den UV-Schutz und die Blendschutzkategorie (0-4), die Sie auf der Bügel-Innenseite sehen. In der Kategorie 0, die mit dem sehr hellen Filter hauptsächlich am Abend getragen wird, liegt die Lichtdurchlässigkeit noch bei 80 – 100 %. Ein heller bis mittlerer Filter für bedeckte Tage senkt die Lichtdurchlässigkeit in der Kategorie 1 auf 43 – 80 %. Bestens geeignet im Sommer hierzulande sind Brillen der Blendschutzkategorie 2, die 18 – 43 % des Lichts durchlassen und einen dunklen Universalfilter besitzen. Am Strand und in den Bergen ist die Kategorie 3 mit 8 – 18 % Lichtdurchlässigkeit gefragt. Ein extrem dunkler Filter sorgt in der Kategorie 4 dafür, dass Sie im Hochgebirge und auf Gletschern gut geschützt sind, allerdings sind diese Gläser für den Straßenverkehr ungeeignet.