Netzhautablösung (Ablatio retinae)

Eine seltene, aber sehr gefährliche Erkrankung des Auges ist die Ablösung der Netzhaut. Hierbei kommt es durch ein Loch in der Netzhaut zur Abhebung und im weiteren Verlauf auch zur Ablösung. Dies führt unbehandelt zur raschen Erblindung des betroffenen Auges. Gefährdet sind insbesondere Patienten, die eine hohe Kurzsichtigkeit (Myopie), Netzhautablösung am Partnerauge, Netzhautablösung in der Familie oder Voroperationen am Auge aufweisen.

Vorsorge-Tipp:

Vorsorgeuntersuchungen sind von entscheidender Bedeutung. Symptome wie Blitze, Rußregen oder Schattensehen können erste Alarmzeichen sein. Dann sollte sofort ein Augenarzt aufgesucht werden. In einem frühen Stadium kann ggfs. noch eine Lasertherapie durchgeführt werden. Kommt es dennoch zur Netzhautablösung, kann eine Erblindung durch eine Operation (Vitrektomie, Plombe, Zerklage) weitgehend vermieden werden.

Mehr zum Thema Netzhautablösung erfahren Sie hier.